NCB Marketing Rotating Header Image

Trends in der Weiterbildung – das Interview

5 Fragen an die eMBIS Akademie, das führende Weiterbildungsinstitut für Online Marketing in Deutschland.

Herr Bockhorni,

das Seminarjahr 2016 hat begonnen und wie ich bei der Durchsicht des eMBIS-Programms feststellen konnte, hat die eMBIS Akademie einige neue und spannende Themen in den Plan aufgenommen. Dazu möchte ich Ihnen einige Fragen stellen:

1. Welche Themen wurden neu konzipiert und warum wurden sie in das Seminarprogramm 2016 integriert?

Die digitale Transformation macht es notwendig, dass auch in den Führungsetagen der Unternehmen der Weg in die digitale Zukunft erkannt wird und Führungskräfte diesen Prozess strukturiert umsetzen können. Deshalb haben wir mit unserem 2-Tages-Seminar „Digitales Marketing für Führungskräfte“ ein Angebot entwickelt, das Führungskräfte auf die wichtigsten Management- und Kommunikationsmethoden des Digital Leadership vorbreitet.

Außerdem wird Online Marketing aufgrund der rasanten Entwicklung und Vielfalt einzelner Komponenten immer komplexer, so dass eine durchdachte Strategie und die gezielte Ausrichtung auf die relevante Zielgruppe immer wichtiger wird. Mit unserem „Online Marketing Strategien“ Seminar reagieren wir genau auf diese Entwicklung.

Wir haben auch festgestellt, dass klassische Online-Marketing-Kanäle wie E-Mail oder Newsletter noch lange nicht von der Bildfläche verschwinden, sondern ganz neue Herausforderungen an Werbetreibende stellen. Daher haben wir auch ein vermeintlich „altes“ Thema wie das E-Mail Marketing in unser Seminarprogramm neu aufgenommen.

Daneben haben wir zu unseren etablierten und sehr gefragten Themen wie SEO oder Google Analytics entsprechende Aufbau-Seminar entwickelt und unser Angebot ergänzt.

Ein spezielles, aber in unseren Augen wichtiges Thema ist unser neues Seminar zum Thema Bildsprache im Online Marketing.

2. Welche Seminare werden von den Kunden stärker nachgefragt? Sind es die klassischen Themen oder eher die Trendthemen wie „Mobile Marketing“ etc.?

Tatsächlich sind die klassischen Themen noch immer stark gefragt. Wir erkennen aber, dass die neuen Themen immer besser und vor allem schneller angenommen werden. Oft hinken Unternehmen bei der Weiterbildung ihrer Mitarbeiter etwas hinterher, das heißt aktuelle Themen brauchen oft eine gewisse Zeit, bis sie in den Unternehmen ankommen. Ich erinnere mich noch, dass wir vor Jahren das Thema Web Analytics in unser Programm aufgenommen haben und, obwohl das Thema zu der Zeit in aller Munde war, mussten wir den ein oder anderen Termin aufgrund von zu wenig Anmeldungen absagen. Mittlerweile gehört Web Analytics zum festen Standardprogramm unseres Seminarangebots. Damals waren die Unternehmen einfach noch nicht bereit dafür. Ähnlich war das mit dem Mobile Marketing. Allerdings muss ich sagen, dass die Akzeptanz neuer Themen inzwischen immer schneller erfolgt. Unser neues Seminar „Digitales Marketing für Führungskräfte“ mussten wir nur einmal absagen. Seither finden die Termine mit einer durchschnittlichen Buchungslage von ca. 80 Prozent statt. Wir werden immer versuchen, aktuelle Themen schnell in unser Angebot zu integrieren, aber manchmal braucht man als Seminaranbieter eben einen etwas längeren Atem.

3. Über welche Wege gewinnt eMBIS Seminarkunden?

Die Sichtbarkeit in Suchmaschinen ist für uns ein wesentliches Kundengewinnungsinstrument. Dadurch, dass wir schon lange am Markt sind und stets ein aktuelles und qualitativ sehr hochwertiges Angebot präsentiert haben, verfügt unsere Webseite über einen guten „Trust“ bei Google, was sich natürlich auf unsere Auffindbarkeit in den Google-Suchergebnissen positiv auswirkt. Dadurch erhalten wir viel und hochwertigen Traffic über die Google-Suche. Natürlich investieren wir auch einen Teil unsere Werbebudgets in Google AdWords. Wir nutzen auch die relevanten Social Media Kanäle und Werbe-Kampagnen auf sozialen Netzwerken, um auf uns aufmerksam zu machen, unsere Reichweite auszubauen und unser Kompetenz zu unterstreichen. Selbstverständlich freuen uns auch über positive Bewertungen und Feedbacks in sozialen Netzwerken, die wir auch nutzen, um unsere Qualität zu unterstreichen.

Besonders stolz macht uns, dass wir tatsächlich auch viele Buchungen über Empfehlungen von ehemaligen Teilnehmern erhalten, also von Kollegen, Bekannten usw. Außerdem besuchen viele unserer Teilnehmer ein zweites oder drittes Seminar. Die zahlreichen Empfehlungen und die hohe „Wiederholungstäter“-Rate freut mich als Geschäftsführer besonders und zeigt mir, dass wir ein tolles und kompetentes Trainer-Team haben und die richtigen Seminarthemen anbieten.

4. Treten Unternehmen und Teilnehmer auch mit konkreten Wünschen in Bezug auf Seminarinhalte an Sie heran?

Ja, tatsächlich bekommen wir immer wieder Anfragen zu bestimmten Seminarthemen. Besonders während eines Seminars oder in der Kaffeepause äußern viele Teilnehmer ihr Interesse an bestimmten Themen im Online Marketing. Wir sammeln solche Anregungen und nehmen diese dann regelmäßig in unserer Seminarplanung mit auf. Für uns besteht die Herausforderung darin, die vielen Anregungen und Ideen regelmäßig zu filtern und zu überlegen, ob wir daraus ein Seminarthema stricken können, das für unsere Zielgruppe relevant ist und letztlich auch ein Seminar füllen kann. Aber genau das macht ja auch Spaß an der Sache aus, neue Themen finden und neue Seminare entwickeln.

Abgesehen davon ist es natürlich auch möglich, individuelle Seminarthemen und Wünsche als Inhouse-Seminar zu entwickeln und von Unternehmen individuell zu buchen.

5. Können Sie uns einen kleinen Ausblick in die Glaskugel geben? Was wird im Online Marketing in Zukunft relevant sein?

Nun ja, was sich in unseren Brainstorming-Runden zeigt und was sich in Gespräche mit den einzelnen Trainern immer wieder bestätigt, so entwickeln sich die Themen Mobile Marketing, Digitale Transformation sowie Marketing Automation und das damit verbundene zielgruppengerechte Marketing rasant weiter und werden sich immer mehr durchsetzen. Auch crossmediales Marketing bzw. das Verschmelzen von Offline- und Online-Marketing-Komponenten und die damit verbundene Analyse und Optimierung der Customer Journey werden ein immer wichtigeres Thema. Und genau dort liegt auch das Potential für neue Seminare. Welche Themen wir genau aufgreifen, steht noch nicht ganz fest. Aber in diese Richtung geht auch unser Interesse.

Vielen Dank für das Interview und die spannenden Einsichten, Herr Bockhorni.

 

Die Zielgruppe der eMBIS-Akademie:

Die Seminare richten sich an Mitarbeiter aus Unternehmen und Agenturen, für die Online Marketing ein fester Bestandteil ihrer täglichen Arbeit ist. Das Seminar richtet sich aber auch an Geschäftsführer, Einzelunternehmer und Entscheider, die sich einen fundierten Überblick über das Thema Online Marketing verschaffen möchten. Spezielle Voraussetzungen oder technisches Know-how der Teilnehmer werden i.d.R. nicht benötigt.
Die Zielgruppe im Überblick: Marketingverantwortliche, Mitarbeiter aus Werbung und Vertrieb, Online Marketing Manager, SEA Manager, Website- und E-Commerce-Manager, Geschäftsführer, Entscheider, Projektleiter und Agenturen

 

 

Comments are closed.