NCB Marketing Rotating Header Image

Interviewreihe: Heute im Interview – Markus Bockhorni, eMBIS GmbH

Hallo Herr Bockhorni,
im Rahmen unserer neuen Interviewreihe „Social Media in deutschen  Unternehmen“ möchten wir Ihnen heute ein paar Fragen stellen. Wie wir festgestellt haben, sind Sie mit Ihrem Unternehmen bereits aktiv und gehen als positives Beispiel vor vielen anderen voran.  Nicht zuletzt aus diesem Grund sind wir neugierig zu erfahren, wie Sie die Social Media Netzwerke und die Aktivitäten bewerten und welche Zukunftsziele sie verfolgen.

1. Bitte stellen Sie sich und Ihr Unternehmen mit 2-3 Sätzen vor
Die eMBIS GmbH bietet praxisorientierte Weiterbildungen rund um Online- und Suchmaschinen-Marketing sowie Web-Analyse, Social-Media, Textgestaltung im Internet uvm. Mit aktuell 14 verschiedenen Themen an sechs Standorten in Deutschland versuchen wir alle Bedürfnisse unserer Teilnehmer abzudecken und so weit als möglich auch in örtlicher Nähe unsere Seminare anzubieten. Alle Kurse werden als offen buchbare Seminare sowie als unternehmensspezifische Inhouse-Schulungen angeboten.

2. Wer betreut bei Ihnen im Unternehmen die Social Media-Aktivitäten?
Social-Media ist für uns ein wichtiges Standbein zur Kundenbindung und Kundengewinnung, aber auch um der eMBIS GmbH ein „persönliches“ Gesicht zu geben. Z.B. versuchen wir auf Facebook (http://www.facebook.com/EMBIS.GMBH) nicht nur fachliche Beiträge zu platzieren, sondern vor allem auch Aktuelles aus dem Arbeitsleben unserer Trainer und Referenten zu posten.

3. In welchen Social Media Netzwerken sind Sie mit einem Unternehmensaccount vertreten?
Wir konzentrieren uns überwiegend auf die großen Plattformen wie Facebook, Google+, Twitter und Xing, nutzen aber natürlich auch neue Trends wie Pinterest. Wir führen auch einen eigenen Blog, falls das für Sie auch zu Social-Media zählt ;-)

4. Warum sind Sie dort aktiv, was versprechen Sie sich davon?
Wie bereits vorher erwähnt, ist für uns wichtig, dem Unternehmen ein Gesicht zu geben. Über die Webseite ist das nur bedingt möglich, weil dort ja i.d.R. die Leistungen eines Unternehmens im Vordergrund stehen und nicht die Menschen.

5. Welche Netzwerke sind für Sie besonders wichtig?
Als Weiterbildungsunternehmen im Bereich Online-Marketing sind für uns alle Netzwerke wichtig, weil wir schon aus Kompetenzgründen überall erscheinen sollten ;-) Aber um ehrlich zu sein vernachlässigen wir aktuell Twitter ein wenig und konzentrieren uns momentan stark auf Facebook und Xing, werden aber zukünftig auch unser Engagement bei Google+ verstärken.

6. Wie wichtig ist Ihrer Meinung nach das Engagement als Mittelstands-Unternehmen in den Netzwerken?
Egal ob klein, mittel oder großes Unternehmen, jeder sollte sich mit den Möglichkeiten von Social Media und der vielfältigen Plattformen auseinandersetzen und die Kommunikationsmöglichkeiten betrachten.  Wichtig ist, dass im jeweiligen Unternehmen auch mit der notwendigen Offenheit an die Sache herangegangen wird und die Strategie (falls vorhanden ;-) ) ernsthaft umgesetzt wird. Und dazu gehört auch die notwendige Manpower und das dementsprechende Know-how zum Umgang mit den neuen Medien und zur Tonalität in diesem Umfeld.

7. Konnten Sie durch die Aktivitäten in den Netzwerken bereits nachweisbar Neugeschäft generieren?
Ja, auf jeden Fall.

8. Betreiben Sie ein regelmäßiges strategisches Monitoring der Netzwerke sowie der Bewertungsplattformen?
Als kleines Unternehmen mit überschaubaren Social-Media-Aktivitäten betreiben wir kein aufwändiges Monitoring, aber natürlich analysieren wir im Rahmen der Web-Analyse auch das Social-Media Umfeld. Und alle sechs Monate machen wir auch einen kleinen Wettbewerbsvergleich mit den Social-Media-Aktivitäten unserer engsten Wettbewerber. Dabei werfen wir auch ein Auge auf  die Bewertungsplattformen.

9. Wie sehen Sie die Zukunft von Social Media für ihr Unternehmen?
Tendenziell wird Social-Media aus der modernen Online-Kommunikation nicht mehr wegzudenken sein. Deshalb werden auch wir als eMBIS GmbH immer versuchen diese Kanäle im gesunden Mix zu nutzen. Ob das zukünftig immer nur die üblichen Verdächtigen wie Facebook & Co sein werden, oder ob sich neue Kommunikationswege eröffnen, bleibt abzuwarten. Wir als eMBIS GmbH werden jedenfalls versuchen dabei zu bleiben!

Lieber Herr Bockhorni, wir danken Ihnen für die Beantwortung der Fragen, wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2013.

Mehr Infos zur eMBIS GmbH

Comments are closed.